top of page
  • AutorenbildDoç.Dr.Mutlu Ünver

Ursachen und Symptome von Metastasierenden Lebertumoren - Assoc. Prof. Dr. Mutlu ÜNVER - Izmir, Türkei

Inhaltsübersicht

 

Was bedeutet Metastasierung?


Eine Metastase bezeichnet einen Zustand, in dem sich der Krebs auf Bereiche ausgebreitet hat, die weiter von seinem Ausgangspunkt entfernt sind. Dies kann darauf hindeuten, dass sich der Krebs in einem fortgeschrittenen Stadium befindet, und wird oft als Zeichen für eine schlechte Prognose angesehen. Das Auftreten von Metastasen kann die Behandlungsverfahren und den Krankheitsverlauf beeinflussen.


Was bedeuten Metastasen in der Leber?


Unter Lebermetastasen versteht man die Ausbreitung des Krebses vom Ursprungsorgan an einen anderen Ort im Körper. Diese Ausbreitung wird als Metastasierung bezeichnet, und wenn diese Metastasen in der Leber auftreten, spricht man von einer Lebermetastasierung.


Was verursacht eine Lebermetastase?


Metastasierende Tumore in der Leber treten auf, wenn sich Krebserkrankungen im Körper von ihrer primären Quelle auf die Leber ausbreiten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Leber im Gegensatz zu anderen Organen sowohl von der Leberarterie als auch von der Pfortader mit einer großen Menge Blut versorgt wird. Die dichte Blutversorgung macht die Organe des Verdauungssystems, insbesondere den Magen, den Darm und die Bauchspeicheldrüse, anfälliger für Metastasen in der Leber.


Was sind die Ursachen für metastasierenden Leberkrebs?

Lebermetastasen werden in der Regel durch Krebstumore verursacht. Krebs wird durch abnormales Wachstum und Proliferation von Zellen verursacht. Diese Zellen können sich im ganzen Körper ausbreiten und andere Gewebe und Organe erreichen, wo sie neue Tumore bilden können. Krebszellen, die sich über den Blut- und Lymphkreislauf ausbreiten, können sich in der Leber festsetzen und Metastasen bilden.

 

Metastasen in der Leber sind besonders häufig bei Krebserkrankungen, die von Organen des Verdauungssystems wie Magen, Darm und Bauchspeicheldrüse ausgehen. Aber auch andere Krebsarten wie Brustkrebs und Dickdarmkrebs können Lebermetastasen verursachen.


Frühzeitige Diagnose und Behandlung sind entscheidend, um Lebermetastasen zu verhindern.


Krebstumore sind in der Regel asymptomatisch und können bei Routineuntersuchungen entdeckt werden. Eine gesunde Lebensweise, regelmäßiger Sport und die Reduzierung von Rauchen und Alkoholkonsum können das Krebsrisiko verringern. Mit diesen Maßnahmen können Sie verhindern, dass sich Krebstumore bilden.


Bester Chirurg für Leberkrebs in der Türkei - Assoc. Prof. Dr. Mutlu UNVER

Lebermetastasen - Symptome


Lebermetastasen können sich mitunter durch Symptome wie Bauchschmerzen, Gelbsucht, Müdigkeit und Verschlechterung der Leberfunktionstests bemerkbar machen.


Manchmal können sie auch durch bildgebende Untersuchungen entdeckt werden, die aus anderen Gründen durchgeführt werden (z. B. Ultraschall, CT-Scan, PET-CT und MRT-Scans).


Bester Chirurg für Leberkrebs in der Türkei - Assoc. Prof. Dr. Mutlu UNVER

Bei einigen Patienten können diese Metastasen auf einen zuvor entdeckten und behandelten Krebs an anderer Stelle im Körper folgen (metachrone Metastasen). In anderen Fällen können Metastasen in der Leber zum gleichen Zeitpunkt auftreten, zu dem der Primärtumor entdeckt wird (synchrone Metastasen).


Manchmal werden auch Metastasen in der Leber festgestellt, während in anderen Teilen des Körpers kein offensichtlicher Tumor zu finden ist (Lebermetastasen unbekannter Herkunft).


In Fällen, in denen Massen sichtbar werden, die auf Metastasen hindeuten, ist eine Biopsie sowohl für die Diagnose des Krebses als auch für die Identifizierung des Primärtumors wichtig.


Bester Chirurg für Leberkrebs in der Türkei - Assoc. Prof. Dr. Mutlu UNVER

In der Regel kann eine ultraschallgesteuerte Leberbiopsie beide Fragen beantworten. In einigen Fällen kann es jedoch notwendig sein, eine Biopsie des Tumors zu entnehmen, der als Primärtumor vermutet wird.


In den frühen Stadien der Metastasierung treten möglicherweise keine Symptome auf. Später jedoch, wenn der Tumor die Gallengänge und Blutgefäße blockiert, können die folgenden Symptome auftreten:


  • Appetitlosigkeit

  • Gewichtsabnahme

  • Ausscheiden von dunklem Urin

  • Schwellungen oder Blähungen im Bauchraum

  • Gelbsucht der Augen und der Haut

  • Übelkeit

  • Erbrechen

  • Bewusstseinsstörung

  • Fieber und Schwitzen

  • Völlegefühl und Schmerzen in der rechten Seite des Bauches aufgrund einer vergrößerten Leber


Diese Symptome können bei verschiedenen Personen unterschiedlich auftreten. Bei Lebermetastasen ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt zur Diagnose und Behandlung der Symptome aufsuchen.


Leberkrebs - Stadien


Die Stadien des Leberkrebses sind wichtig für die Bestimmung des Ausmaßes, in dem sich die Krankheit ausgebreitet hat, und der Größe des Tumors. In der Regel wird er in vier Stadien unterteilt:


Stadium 1 Leberkrebs:

Der Krebs bildet nur innerhalb der Leber Tumore und hat nicht auf andere Organe übergegriffen.


Stadium 2 Leberkrebs:

Die Tumoren innerhalb der Leber können begrenzt sein oder sich auf die Blutgefäße ausbreiten.


Stadium 3 Leberkrebs:

Mehr als ein großer Tumor kann das Lebergewebe befallen oder ein großer Tumor kann ein großes Blutgefäß befallen.


Stadium 4 Leberkrebs:

Im Endstadium hat der Krebs Metastasen an anderen Stellen gebildet, z. B. in der Lunge oder in den Knochen.


Darüber hinaus werden je nach Größe und Ausbreitung des Krebses die folgenden Details berücksichtigt:


Die Behandlung von Leberkrebs wird nach dem Staging festgelegt. Zu den Behandlungsmöglichkeiten gehören Methoden wie Operation, Chemotherapie und Strahlentherapie. Daher ist die Stadieneinteilung der Krankheit von großer Bedeutung für die Erstellung eines Behandlungsplans.


Bester Chirurg für Leberkrebs in der Türkei - Assoc. Prof. Dr. Mutlu UNVER

56 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page